„Lasst uns darüber nachdenken und es lernen zu danken. Wenn wir es erst erlernen, jede auch noch so kleine Freude mit ganzem Herzen aufzunehmen, sie zum Anlass zu nehmen, Dank zu sagen und zu jubeln, dann wird unser Leben zur seiner wahren Schönheit erblühen, in dem die Freude wie Funken sprüht. Jeder von uns wird dann für den anderen zur Quelle von Freude und gibt ihm einen Grund zum Dank. Dann werden wir uns nicht weiter ständig beschweren wollen, dass uns alles zu wenig ist. Jedes Wort, jeder Blick, jede Bewegung, sei es von Gott oder von einem Menschen, wird uns dann zum Zeichen sein, dass wir alle eine große Familie sind. Und ich meine, eine größere Freude als diese gibt es nicht.“ — aus einer Predigt zur Heilung der zehn Aussätzigen von Metropolit Antonij von Sourozh

 

Добавить комментарий

Яндекс.Метрика